Comenius-Projekt 2008 bis 2010

Forum blikk
Galerie blikk

 

Aktuelles-Treffen der Partner

Erläuterung des Comenius-Projektes

Partnerschulen

Themen

Übergeordnete Aktivitäten

Tag der offenen Tür am 19.09.2008 mit der Einweihung des Comenius-Schildes


Erläuterung des Comenius-Projektes

Comenius ist der schulbezogene Teil des EU-Programms für lebenslanges Lernen, das von 2007 bis 2013 läuft und mit einem Budget von knapp 7 Milliarden Euro ausgestattet ist.
Bis zum Ende der Laufzeit des Programms sollen europaweit mindestens 3 Millionen Schüler an gemeinsamen Bildungsaktivitäten innerhalb von Comenius-Schulpartnerschaften teilgenommen haben.
In diesem Rahmen arbeiten die Partner für die Dauer von 2 Jahren zu einem selbst gewählten Thema von gemeinsamen Interesse zusammen und bekommen dafür Fördermittel von der EU. Die Schwerpunkte werden von den Schulen gesetzt.
Projektbezogene Arbeitstreffen von Lehrern bei den ausländischen Partnern sind ein wichtiger Bestandteil der Comenius-Arbeit.
Es arbeiten mindestens 3 Schulen aus 3 verschiedenen Teilnehmerstaaten zusammen. In unserem Fall sind das eine Schule aus Kleka in Polen und eine Schule aus Geiselsberg in Südtirol (Italien).


Unsere Partnerschule in Geiselsberg (Italien)

Grundschule Geiselsberg
Funkelstr. 12
I - 39030 Olang
Tel.: 0039-0474-59 20 44
http://www.schule.suedtirol.it/ssp-olang/gsgeiselsberg/index.html
E-Mail: grundschule.geiselsberg@rolmail.net
Ansprechpartner: Christine Mutschlechner, Robert Plaikner

Unsere Partnerschule in Kleka (Polen)

Szkola Podstawowa w Klece
Kleka 30
63-040 Nowe Miasto nad Warta
Polska
Tel. 0048 612874074
Fax: 0048 612866056
http://www.spkleka.prv.pl
E-Mail: spkleka@go2.pl
Ansprechpartner: Roza Doerffer-Jambor, Jerzy Jambor


Wir stellen die Inhalte des Comenius-Projektes, wie sie in den gemeinsamen Sitzungen erarbeitet wurden, in einer Zusammenfassung vor.

Themen

Auf dem italienischen didaktischen Bildungsserver blikk (Bildung, Lernen, Information, Kommunikation und Kooperation) wird ein geschlossenes Forum eingerichtet, das eine Plattform für die Kommunikation der Kinder aus Geiselsberg, Herne und Siljansnäs darstellt. Regelmäßig werden in einer ebenfalls eingerichteten Galerie Beiträge veröffentlicht, die den aktuellen Stand der Arbeiten widerspiegeln.
Die Kinder arbeiten über folgende Themen:

  • Der Ort, in dem wir leben

  • Bedeutung des Wassers in unserem Ort

  • Wie gehen wir verantwortungsvoll mit der Natur um?
1) Die Kinder recherchieren unter historischen und geografischen Gesichtspunkten, welche unterschiedliche Bedeutung das Wasser in den verschiedenen Regionen hat.

2) Die Kinder werden sensibilisiert für die Rolle, die der Mensch in der Natur spielt und welche Auswirkungen das eigene Verhalten und das der Menschen in der jeweiligen Region auf die Natur hat und können Zusammenhänge herstellen.

3) In den Diskussionsforen lernen die Kinder miteinander zu kommunizieren. Durch das Veröffentlichen von schriftlichen Beiträgen entwickeln sie ihre Schriftkompetenz und lernen Inhalte multimedial als Webseite in der Galerie aufzubereiten.
Durch Kooperation werden Inhalte vernetzt und das vernetzte Denken der Kinder gefördert.

4) Alle Beteiligten sollen durch den Umgang mit den Kommunikations- und Informationstechnologien Schlüsselqualifikationen erwerben bzw. erweitern und zwar im Bereich der Medien-, Sozial- und Sachkompetenz.

5) Auf Grund der offenen und projektorientierten Unterrichtsformen erweitert sich die Rolle der Lehrerinnen und Lehrer. Sie beraten, unterstützen und begleiten die Kinder und moderieren die oben beschriebenen Lernprozesse.
Übergeordnete Aktivitäten

Ständige Nutzung eines speziell eingerichteten Internet - Forums als Kommunikationsplattform

Regelmäßiges Veröffentlichen von aktuellen Beiträgen in einer speziell eingerichteten Internet - Galerie

1. Jahr

  • Vorstellen der Teilnehmer unter Einbeziehung persönlicher Interessen und Vorlieben
  • Vorstellen des eigenen Ortes auf Grund von Vorwissen und Recherchen, Interviews von Eltern, Großeltern, Besuch von Museen und Sehenswürdigkeiten, Fotografieren landschaftstypischer Merkmale
  • Ausgewählte Text-, Bild- und Tonbeiträge werden zur Zwischendokumentation in der Galerie veröffentlicht. Dazu wird ein Folgetreffen notwendig sein.
  • Die einzelnen Schulen erarbeiten die unterschiedliche Bedeutung von Wasser in ihrem Heimatort und stellen ihre Beiträge ins Forum ein. Relevante Orte werden aufgesucht und dokumentiert (Schleuse, Kanal, Klärwerk, Stausee, Seen, Flüsse, Wasserfall, Gletscher, Schnee, Heilquellen, …).
  • Die Arbeit an jeder Schule erfolgt fächerübergreifend. Forum und Galerie werden entsprechend genutzt.

2. Jahr

Sammeln und darstellen von bereits durchgeführten Aktivitäten zum verantwortungsvollen Umgang mit der Natur:

  • Einrichten eines Naturgebietes in einem Ballungsgebiet
  • Müllsammelaktion
  • Saisonbedingte Verkehrszählungen
  • Regenwasserversickerung
  • die "Grüne Fabrik", …

Jede Schule spezialisiert sich auf einen Bereich und erstellt dazu eigene Diskussionsbeiträge. Die Ergebnisse werden als vernetzte Webseiten veröffentlicht.

  • Durch Foto- und Filmdokumentationen wird aufgezeigt, welche Veränderung sich durch die Verbauung der Landschaft ergeben haben und ergeben werden.
  • Regelmäßige Untersuchungen des Tierlebens im Teich und Bau einer Beobachtungsstation, um die Tiere im Naturgebiet genauer zu studieren (Fasan, Frösche, Libellen, Hasen, Eichhörnchen, …)
  • Die "Grüne Fabrik": Anbau und Pflege von Kräutern und Heilpflanzen zur Herstellung von Extrakten für die alternative Medizin speziell für die Kinder

Die Diskussionsforen, Blogs und die Galerie werden für den ständigen Austausch und die Vernetzung der Inhalte genutzt.

Forum blikk
Galerie blikk
Aktuelles
Treffen der Comenius-Partner vom 04. bis 11.04.2009 in Polen
Vom 04. April bis zum 11. April 2009 trafen sich Vertreter der drei Comenius-Schulen aus Geiselsberg, Kleka und Herne in Kleka, um über den bisherigen und zukünktigen Projektverlauf zu konferieren.
Treffen der Comenius-Partner vom 18. bis 23.09. 2009 in Geiselsberg, Südtirol (Italien)
Vom 18. bis 23.09.2009 trafen sich Vertreter der drei Comenius-Schulen aus Geiselsberg, Kleka und Herne in Geiselsberg, um über den bisherigen und zukünktigen Projektverlauf zu konferieren.
Treffen der Comenius-Partner vom 15. bis 19.06.2010 in Herne
Vom 15. bis 19.06.2010 trafen sich Vertreter der drei Comeniua-Schulen aus Geiselsberg, Kleka und Herne in Herne, um die Abschlusspräsentation des Comenius-Projektes vorzubereiten.
Generationen-Treffen am Donnerstag, den 05.03.2009, 10.00 bis 11.30 Uhr in der Schule

Liebe Großeltern, liebe Eltern,

zurzeit beschäftigen wir uns im Rahmen des Comenius-Projektes u.a. intensiv mit der Vergangenheit unserer Schule. Dazu möchten die Kinder gerne erfahren:

  • Wie war die Schule Pantrings Hof früher?
  • Welche Fächer gab es?
  • Wie verlief der Unterricht?

Darum möchten wir Sie gerne als "Zeitzeugen" und "Experten" zu unserem Generationen-Treffen am 05.03.2009 von 10.00 bis 11.30 Uhr einladen.

Die Einladung ergeht schriftlich über die Kinder an Sie. Bitte teilen Sie auf dem Antwortvordruck mit, ob Sie teilnehmen können.

Tag der offenen Tür am 19.09.2008 mit der Einweihung des Comenius-Schildes

Am 19. September 2008 fand in unserer Schule von 10.00 bis 12.00 Uhr ein Tag der offenen Tür statt, zu dem alle zukünftigen Schulanfänger zusammen mit ihren Eltern und alle Interessierte eingeladen waren.

In diesem Rahmen wurde zu Beginn das Comenius-Schild von Frau Kuschkewitz offiziell eingeweiht. Damit war der Start des Comenius-Projektes erfolgt.
Die Besucher konnten am Unterricht aller Klassen teilnehmen und einen Einblick in die Vielfalt der unterrichtlichen Arbeit erhalten.Das Naturgebiet konnte ebenfalls besichtigt werden.