Die Emscher

von Angelina, Klasse 4

Diese Geschichte spielt in Herne und handelt von einer Kloake, die Emscher heißt.
Die Emscher hat zwei Freunde, sie heißen Ruhr und Rhein.
Eines Tages, als die Emscher mal wieder wandern war, wollte sie ihre Freunde besuchen. Doch sie fand keine Spur, nur ein paar Vögel, die nach Würmern suchten. Da fragte die Emscher, ob die Vögel helfen könnten zu suchen und die Vögel sagten : "Ja".
Die fünf Vögel und die Emscher suchten überall, bis in die Nach hinein. Die Suche war zwecklos.
Am nächsten Tag sahen sie den Fluss Lippe. Sie fragten ihn, ob er die Ruhr und den Rhein gesehen hätte. Die Lippe antwortete: "Ja, ich habe sie gesehen. Sie sind in dem Abflussrohr an der alten Eiche verschwunden."
Die Emscher bedankte sich, schwamm zu dem Rohr und huschte hinein. Sie befand sich unter der Erde in dem Rohr, das ganz dunkel und dreckig war. Sie war fast eine halbe Stunde in dem Rohr und jetzt befand sie sich in einer Gegend, die der Emscher sehr bekannt vorkam. Plötzlich wusste sie, wo sie war und zwar bei sich zuhause. Da waren die Ruhr und der Rhein. Die Emscher freute sich und die Suche blieb ihr kleines Geheimnis.