Unser Aufenthalt auf dem Reiterhof Rohe
(Klasse 4 im Schuljahr 2009/10)
 
Die Texte wurden von den Kindern der Klasse 4 verfasst (Bahadir, Cara, Dustin, Joel, Megan, Orhan, Tugberk).
 
 

Vom 14. bis 18. September 2009 ist die Klasse 4 unserer Grundschule zum Reiterhof Rohe gefahren.


Reiterhof Rohe
Hilter Str. 6
49762 Lathen, Ortsteil Hilter
Tel.: 05933/1693 Fax: 05933-1324
E-Mail: Reiterhof.Rohe@t-online.de
Internet: www.reiterhof-rohe.de
Gleich am ersten Nachmittag zeigte uns unsere Reitlehrerin Neele, wie man ein Pony richtig pflegt und verwöhnt. Dazu braucht man Striegel, Bürsten, Hufkratzer und einen Kamm.
Dann bekamen wir immer zu zweit ein Pony zugeteilt und durften selbst unser Pony striegeln und kennenlernen.
   

Unser Pferd hieß Bounty. Zuerst machten Joel und ich es sauber und dann durften wir reiten, und wir waren froh.

(Orhan)

   

Wir hatten auf dem Reiterhof Rohe immer leckeres Essen. Am ersten Tag gab es Nudeln mit Hackfleischsoße. Zum Frühstück bekamen wir immer Brötchen.

(Cara)

   

Nach dem Reiten spielten wir auf dem Spielplatz, im Streichelzoo oder auf unseren Zimmern. Wir hatten nie Langeweile.
Im Streichelzoo gab es sechs Kaninchen und viele Meerschweinchen.

(Megan)

   

Am Mittwochnachmittag machten wir einen Ausflug zum Freizeitpark Schloss Dankern. Dort war es wunderbar. Wir konnten vier Mal auf der Wasserachterbahn fahren, viele Spielgeräte ausprobieren und auf der riesigen Hüpfburg hüpfen.

(Bahadir)

   

Reiten macht Spaß, aber am Anfang hatte ich Angst runter zu fallen.
Wir lernten das Lenken und schon am zweiten Tag durften wir in der Halle alleine reiten.
Mein Pferd hieß Bluewind, es ist sehr süß und nett. Es ist nur schlimm, wenn es sich nach vorne beugt, um zu fressen.
Bei unserem ersten Ausritt hatte ich Angst, dass einer in den Bach fällt. Aber dann war es toll durch die Wiesen zu reiten.

(Tugberk)

   

Am Abend spielten wir Völkerball, machten ein Pferdequiz oder schrieben unsere Tagebücher und Postkarten.
Vor dem Schlafengehen durften wir uns dann noch auf den Zimmern Gruselgeschichten erzählen.

(Orhan)

   

Jeden Tag sollten wir unsere Betten aufräumen und unser ganzes Zimmer. Wer das aufgeräumteste Zimmer hatte, kriegte einen Punkt, und am Ende bekamen die Sieger eine "Urkunde für das aufgeräumteste Zimmer". Die Sieger waren: Aleksandar, Adam, Rick und Bahadir. Als Preis bekamen sie einen Hausaufgabengutschein.

(Joel und Dustin)

   
Am letzten Abend fuhr uns Max mit dem Planwagen zur Eisdiele und spendierte allen Kindern und den Lehrern ein großes Eis.
 
Herzlichen Dank für die tolle Betreuung und Versorgung auf dem Reiterhof Rohe sagt die Klasse 4 der Grundschule Pantrings Hof.