Unsere Schulimkerei - Die erste Ernte

Es ging schneller als wir es geglaubt haben. Schon in der letzten Aprilwoche waren die Honigräume voller Honig und wir konnten unseren ersten eigenen Schulhonig ernten.

Herr Fink und unser Imker Herr Salomon hatten einen Honig-Tag für die ganze Schule geplant. Morgens hat die vierte Klasse den Honig aus den Beuten geholt und in die Schule gebracht. Danach durften immer zehn Kinder aus allen Klassen den Honig aus den Waben ernten. Als erstes mussten wir die Wachsdeckel von den Bienenwaben abmachen. Das macht man mit einer Entdecklungsgabel. Die Gabel sieht aus wie ein Kamm, ist aber eine ganz spitze Gabel. Nachdem die Deckel abgemacht wurden, haben wir die Rämchen in unsere Honigschleuder gestellt. Dann musste immer ein Kind die Schleuder drehen. Die Rämchen fahren in der Schleuder wie in einem Kraussell. Dabei wird der Honig aus den Waben geschleudert und läuft dann unten aus der Schleuder raus. Weil noch ein bischen Wachs im Honig war, musste der Honig durch ein Sieb laufen und floss dann in einem Eimer. Der Honig muss jetzt immer wieder gerührt werden. Herr Salomon sagt, dass das Rühren wie eine Kunst ist: Wenn man den Honig richtig rührt, schmeckt er besser.

In zwei Wochen kommen unsere Honiggläser. Wir haben extra eigene Schul-Etiketten gemacht. Dann füllen wir den Honig ab und können ihn mit nach Hause nehmen.

 

Wir freuen uns schon!

Die Naturgartenkinder

 

Schulimkerei Pantrings Hof: Hier findet ihr weitere Informationen, Berichte und Bilder.